Die Möglichkeit, ein Kind regelmäßig zu fotografieren und so die erstaunliche Entwicklung, die die Kleinen besonders in den ersten Lebensmonaten und Lebensjahren machen, in BIldern zu dokumentieren, gehört wohl zu den schönsten Erfahrungen, die mir mein Job als Kinderfotograf bietet.

Dieses inzwischen zweieinhalbjährige Mädchen stand mittlerweile zum vierten Mal vor meiner Kamera. Anfangs etwas skeptisch und zurückhaltend, war das Eis mit einer Murmel aus meiner Zaubertüte schnell gebrochen. Und von da an gab es nur noch Spaß und Action. Von der kurzen Runde auf dem knallroten Bobby-Car, dem hin und her Kullern und gemeinsamen Betrachten der Murmeln, den Küsschen von und für Mama hier und da, dem Erspüren von Sand und Wasser an den kleinen Kinderfüßen bis zur abschließenden Raubtierfütterung mitten auf einer schönen Blumenwiese: es war ein toller Mutter-Tochter-Foto-Nachmittag, an dem alle beteiligten ihre helle Freude hatten.

4 Kommentare

  1. …und bei allen 4 Foto-Terminen sind traumhaft schöne,ganz individuelle Bilder entstanden,dank Dir,lieber Moritz.Du verstehst es einfach,besondere & „einfache“ Momente so perfekt einzufangen,dass am Ende super Bilder entstehen,die keineswegs gestellt oder nach „0-8-15“-Fotos aussehen!Gerne,gerne immer wieder!!Lieben Dank!!

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare